Wasserspender
mieten statt kaufen!

Tipps und Tricks um Kinder zum Trinken zu animieren

Kinder trinken oft zu wenig oder zu viele ungesunde Getränke. Dabei ist Wassermangel gefährlich für das körperliche Wohlbefinden Ihres Kindes - insbesondere Softdrinks entwässern zusätzlich. Sie fragen sich, wie Sie den Flüssigkeitsmangel und seine Auswirkungen stoppen? Mit unseren Tipps animieren Sie die Kleinen aktiv zum Trinken von gesunden Getränken!

Tipps und Tricks um Kinder zum Trinken zu animieren

Wasser ist die essenzielle Flüssigkeit, die für die Körperfunktionen unerlässlich ist. Immerhin besteht unser Körper überwiegend aus Wasser. Bei einem Erwachsenen sind es 50 bis 60 Prozent, bei Säuglingen und Kindern sogar bis zu 70 Prozent. Daher ist es umso wichtiger, dass gerade Kinder zum Trinken animiert werden und nicht dehydrieren. Vor allem weil Kinder beim Spielen und Erleben Ihrer Umwelt das Trinken vergessen.

Was sind die Symptome von Wassermangel?

Symptome von Wassermangel

  • Mangelnde Konzentration
  • Kopfschmerzen
  • Stimmungsschwankungen
  • Trockene Haut und Lippen
  • Konzentrierter Urin
  • Weinen mit wenig oder gar keinen Tränen

Die Initiative Trinken im Unterricht, kurz TiU, fand in einer Studie heraus, was für Folgen Dehydration haben kann. Dazu gehören unter anderem die Beeinträchtigung der Lernfähigkeit und Förderung von Angst, Anspannung sowie Müdigkeit, Verwirrung und Reizbarkeit. Wassermangel hat sogar einen Tag später noch Auswirkungen auf den Körper.

Die tägliche Menge an Wasser, die ein Kind zu sich nehmen soll, hängt vom Alter ab. Bis zur Pubertät wird für Kinder das tägliche Trinken von 1,2 bis 1,3 Liter empfohlen. Danach gilt der gleiche Richtwert wie für Erwachsene: Mindestens 1,5 Liter pro Tag. Faktoren wie Bewegung und Temperatur spielen eine zusätzliche Rolle. Je mehr sich Kinder bewegen, und je wärmer es draußen ist, desto mehr sollten sie trinken. Besonders bei Krankheit ist es wichtig mehr zu trinken.

Mit diesen Tricks animieren Sie ihr Kind zum Trinken

Neben simplen Tricks, wie zu jeder Mahlzeit ein Glas Wasser zu servieren, Getränke in Sichtweite aufzustellen oder gezielt zum Trinken aufzufordern, gibt es viele Möglichkeiten, Kinder spielerisch für Wasser zu begeistern.

Kaufen Sie bunte Strohhalmen oder eine Trinkflasche mit einem interessanten Motiv - beispielsweise dem Lieblingstier. So setzen Sie optische und emotionale Reize, um Ihr Kind zum Trinken zu animieren. Schneiden Sie das Lieblingsobst ins Wasser oder mixen Sie den gesunden Snack mit Wasser und machen Eis daraus. Das sorgt für Abwechslung und macht es den Kindern einfacher, Flüssigkeit zu sich zu nehmen.

In Schulen und Kindergärten sorgt ein Wasserspender dafür, dass mehr getrunken wird. Gleichzeitig vermitteln Wasserspender Nachhaltigkeit und sind platz- und kostensparend.